Beratung

Aktuell: Hier lohnt ein Beratungsgespräch

! Risiko von Dauerverlusten bei Fotovoltaik-Anlagen (PDF-Download SEV-Bayern e.V., TH Ingolstadt – Linda Krauß). Ist die Solaranlage auf dem Hausdach ein Steuersparmodel oder doch private Liebhaberei? Einstufung und Lösungsansätze sind für beide Varianten abzuwägen.

! WEB-basierte IT-Lösungen im betriebswirtschaftlichen Umfeld, insbesondere bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie im betrieblichen Rechnungswesen. Was kommt konkret auf Sie zu? Wir bieten Ihnen Lösungen.

! Asset Protection, sicherer privater Vermögensschutz trotz schwer kalkulierbarer Risiken durch unternehmerische Tätigkeiten. Wann ist eine Gestaltungsoptimierung von Asset-Bestandteilen anzuraten?

! Ist die Gründung einer englischen Limited mit deutscher Zweigniederlassung als Alternative zur deutschen GmbH nach dem Brexit-Referendum noch angezeigt?   Kann die deutsche Mini-GmbH mit anderen europäischen Kapitalgesellschaften mithalten? Zur englischen Limited bietet die Mini-GmbH eine beachtenswerte Alternative. Welche Rechtsform die bessere Wahl ist, hängt neben steuerlichen Aspekten auch von (haftungs-) rechtlichen und unternehmensstrategischen Überlegungen ab. Um hier nicht hohe persönliche Risiken zu schaffen, sollte vor der Gründung ein eingehendes Beratungsgespräch erfolgen. Unsere Kanzlei ist auf die steuerliche Beratung von Gesellschaften in der Rechtsform der eng­lischen Limited und der deutschen GmbH spezialisiert. Gerne stehen wir im Vorfeld der Gründung und nach der Grün­dung mit Rat und Tat zur Seite.

! Chancen und Risiken der vermögensverwaltenden GmbH (VVG). Ein Steuersparprozedere mit zu vielen Unwägbarkeiten? Gibt es Alternativen?

! Die Liquidation der GmbH – Einleitung, Durchführung und Beendigung Linkhinweis auf die Darstellung von RA Jörg Streichert

Bild-Header Beratung

Aktuelle Änderungen und Tendenzen im Steuerrecht

! Anwendung der körperschaftsteuerlichen Verlustuntergangsregelung auf Gewerbesteuerverluste beim Gesellschafterwechsel. Wenn ein Erwerber mehr als 25 % der Anteile an einer Kapitalgesellschaft kauft, gehen körperschaftsteuerliche Verlustvorträge grundsätzlich anteilig unter; werden mehr als 50 % der Anteile übertragen, gehen die Verlustvorträge vollständig verloren. Diese Regelung gilt auch für Gewerbesteuer-Verlustvorträge.

! Vorsteuerabzug aus Rechnungen mit Briefkastenadressen sind zulässig. Eine Prüfung, ob an der ausgewiesenen Anschrift auch tatsächlich die wirtschaftliche Tätigkeit des Unternehmens erfolgt, entfällt.

! Internationale Verträge des Privatrechts sind für das deutsche Steuerrecht bindend. Bundesfinanzhof: Urteil vom 07.12.2017 – IV R 23/14

Bild-Header Beratung

Informationsportale Steuerrecht:

USt-IDs (Online-Überprüfung)

Steuerliches Info Center (SIC)

BFH aktuelle Urteile

Personal/Steuern

Bild-Header Beratung